Dr. Mark Benecke 20|09|2020

Dr. Mark Benecke

Kriminalbiologie Nr. 9

„Alien Autopsie“

Ein Infotainment Abend mit Deutschlands bekanntestem Kriminalbiologen

Kriminalbiologe Dr. Mark Benecke auf der Spuren der Alien-Autopsie. Die einzige Tatort-Spur scheint ein verwackelter Schwarz-Weiß-Film aus Roswell zu sein, angeblich aus dem Jahr 1947. Da Zeugen oft das berichten, was ihnen gerade nützt, und da es dem Besitzer des Filmes und Geld und Ruhm ging, begab sich Mark an die Wurzel des Rätsel. Er prüfte, ob das Alien biologisch so möglich ist, wie es auf den Bilder zu sehen ist — egal, von welchem Planeten es kommt. Achtung, der Vortrag ist blutig, denn das Alien wird mit irdischen Leichen verglichen, die unter vergleichbaren Umständen starben wie unser Lebenwesen vom anderen Stern…

Dr. Mark Benecke ist Kriminalbiologe und Spezialist für forensische Entomologie (Insektenkunde). Sein Aufgabengebiet: fast aussichtslose Mordfälle. Wenn kein Ausweg mehr zu sehen ist, wird Mark Benecke gerufen. Jeder Tatort ist eine Fundgrube an Beweisen. Man sieht sie nicht auf den ersten Blick, aber seine Helfer, die Maden und Fliegen, können wichtige Antworten geben.
Nicht der Tod ist Benecke’ s Job, sondern das Leben nach dem Tod. Wenn Maden den Mörder entlarven, hat Benecke alles richtig gemacht. Selbst kleinste Lebewesen auf der Leiche können den entscheidenden Hinweis zur Aufklärung geben. Einen perfekten Mord gibt es nicht, denn Insekten schlafen nie.

Dr. Mark Benecke ist weltweit bei der Polizei gefragt. Er versteht es meisterhaft, dem interessierten Laien sein Fachwissen verständlich zu vermitteln, indem er Vorträge einem breiten Publikum erschließt. Der Zuschauer bekommt einen Einblick in die Arbeit eines der bekanntesten und erfolgreichsten Kriminalbiologen unserer Zeit. Zahlreiche Fernsehauftritte haben ihn weit über die Grenzen bekannt gemachten perfekten Mord gibt es nicht, denn Insekten schlafen nie.

 Volkshaus
Einlass 19.00 Uhr; Beginn 20.00 Uhr
VK 25 €, AK 30 €

Online Tickets

Auswahl Preis Anzahl Bestellen